Wien (A): Alles unter Kontrolle?

Anton Tantner (Historiker) und Herbert Gnauer (epicenter.works) laden zu einem Stadtspaziergang zu Geschichte und Gegenwart der Überwachung.

Anhand einiger ausgewählter Stationen in Wiens Innenstadt behandelt dieser Spaziergang Geschichte und Gegenwart der Kontrollgesellschaft. Das Spitzelwesen und die Briefüberwachung zur Zeit Metternichs sind dabei genauso Thema wie die Kontrollen an den einstigen Stadttoren, Strategien gegen Zensur sowie sowie gegenwärtig in Anwendung oder Planung befindliche Überwachungsmaßnahmen.

Ausgehend vom Treffpunkt bei der U3-Station Stubentor (Dr. Karl Luegerplatz 4) wird bei folgenden Stationen Halt gemacht:

*) Ausgang U3-Station Stubentor: Reste der Stadtmauer
*) Schönlaterngasse
*) Hoher Markt 1
*) Stock im Eisen Platz
*) Stallburg
*) Ballhausplatz 2

Die "Walkleader" erkennt man an ihrer Fotomappe in Hand.

Datum von / bis: 
Freitag, 3. Mai 2019 - 17:00 bis 19:00
Kategorie: 
Ort: 
Treffpunkt: Ausgang U3-Station Stubentor/Dr Karl Luegerplatz